ISDN-Abschaltung 2018 – die Folgen und was Sie für die Umstellung wissen müssen

Hintergründe

Warum wird das ISDN-Netz abgeschaltet?

  • Veraltete Technik
  • Einführung von ISDN 1989 durch die Dt. Bundespost
  • Paralleler Aufbau eines neuen Netzes für Datenkommunikation und Internetzugang
  • Seit 2003/2004 – Enorme Kosten für die Instandhaltung zweier Netze

Bis 2018 werden die aktuell noch bestehenden ISDN-Anschlüsse der großen, dt. Telefonanbieter abgeschaltet – sowohl für Privat- als auch für Gewerbekunden.

Ihre bisherige Telefonanlage ist somit möglicherweise nicht mehr oder nur noch eingeschränkt nutzbar.

 

Das Problem sind die Business-Anschlüsse

Während die Umstellung für die meisten privaten Haushalte völlig problemfrei ist, hat diese für Firmen i. d. R. weitreichende Folgen:

  • Bestehende Telefonanlagen funktionieren häufig nicht ohne weiteres mit der „Next-Generation-Technik“ VoIP (Voice over IP).
  • Wegfall zusätzlicher Sprachleitungen (nur noch 2 Gespräche gleichzeitig möglich).
  • Das Fax über VoIP benötigt besondere Protokolle (T.38), welche nicht von jedem Internetserviceprovider auch angeboten werden.

 

Rechtzeitig informieren und reagieren

Die Abschaltung des ISDN-Netzes ist bereits in vollem Gange.

Bereits jetzt wurden viele Kunden von ihrem Telefonanbieter über die Abschaltung informiert – einige sind bereits abgeschaltet worden.

Die großen dt. Telefonanbieter halten zur Zeit noch keine Lösungen für alle Bedürfnisse bereit.

Informieren Sie sich rechtzeitig, um Probleme zu vermeiden.

 

„Next Generation Network (NGN), auch Next Generation Access Network (NGA-Netz), bezeichnet in der Telekommunikation die Netzwerktechnologie, welche traditionelle leitungsvermittelnde Telekommunikationsnetze wie Telefonnetze, Kabelfernsehnetze, Mobilfunknetze usw. durch eine einheitliche paketvermittelnde Netzinfrastruktur und -architektur ersetzt und zu den älteren Telekommunikationsnetzen kompatibel ist.“

Zitat von Wikipedia

 

Die Alternative? Telefonanlage aus der CLOUD

Die virtuelle Telefonanlage

Eine virtuelle Telefonanlage ist eine Telefonanlage, die auf Internettechnologie basiert. Die Telefonanlage wird nicht mehr lokal im Unternehmen installiert, sondern stellt Ihnen die Leistungen zentral aus einem Rechenzentrum zur Verfügung. Dies wird auch als Cloud-Lösung bezeichnet. Die Verbindung der Telefone zur Telefonanlage erfolgt in der Regel über das Internet oder auch über separate DSL-Leitungen.

Vorteile

  • Viele Standorte – eine Anlage
  • Keine Anschaffungskosten für eine veraltende Anlage – diese bleibt immer aktuell und Sie müssen sie nicht einmal kaufen
  • Flexible Vertragslaufzeiten
  • Ausfallsicher
  • Viele Zusatzfunktionen
  • Zukunftsweisend und umweltschonend

 

Klappe zu – Affe tot

Wir empfehlen dringend einen vorzeitigen Umstieg auf die künftige SIP Telefonie.

Dies hat nicht nur strategische Gründe:

  • um am Ende von ISDN nicht in Zeitnot zu geraten,

sondern auch tatsächliche wirtschaftliche Gründe:

  • Unterm Strich spart man sich beim Wechsel auf SIP schnell bis zu 50% der Telefonkosten.

 

Wir beraten Sie gerne

Vereinbaren Sie einen unverbindlichen und kostenfreien Beratungstermin.